Benutzerdefinierte Suche
Suchen Startseite Inhaltsverzeichnis Kontakt

Dem Leben treu ergeben - Hilfe für pflegende Angehörige mit Bachblüten

Einsam, aber nicht allein

Viele Frauen stehen täglich, über ihren familiären und beruflichen Alltag hinaus, im Dienst für Ihre Angehörigen. Die Anzahl der Pflegefälle, die zu Hause versorgt werden, steigt stetig. Die damit verbundenen Aufgaben sind groß und nicht immer mühelos zu leisten.

Die Bachblüten

Der englische Arzt Dr. Edward Bach bereitete in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts aus den Blüten wild wachsender Pflanzen und Bäume die 38 Original Bachblüten-Konzentrate zu. Sie dienen der Regeneration des seelischen Gleichgewichts und unterstützen vorbeugende Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit.

Sie können Bachblüten einzeln anwenden oder sich eine Blüten-Mischung zusammenstellen, die an Ihre derzeitige Gefühlslage angepasst ist.

Bachblüten sind frei von Neben- oder Wechselwirkungen und machen nicht abhängig.

Es sind keine Einschränkungen oder Veränderungen in Ihrer Ernährung notwendig.

Kräfte wecken

Oft suchen Pflegende erst dann Hilfe, wenn sie schon weit über ihre Grenzen der Belastbarkeit hinaus sind. Durch die frühzeitige Anwendung der Bachblüten können schwere Krisen verhindert werden. Mit neu gewonnener Kraft können Wege entdeckt werden, die wertvolle Unterstützung für einen lebenswerten Alltag anbieten.

Die nachfolgend vorgestellten Bachblüten sind ein kleiner Einblick in die Möglichkeiten, die Sie haben, um sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Hilfreiche Bachblüten

Einzelmittel (nachfolgend fünf Beispiele von insgesamt 38 Einzelmitteln)

  • Wenn die Last zu groß wird und man sich nur noch von Tag zu Tag hangelt, sich manchmal fühlt wie ein Esel, der den Mühlstein schleift, dann ist Oak die Notbremse. Oak unterstützt dabei, jetzt Hilfe in Anspruch zu nehmen – damit Sie auch in Zukunft der Fels in der Brandung sein können.
  • Sie fühlen sich völlig allein gelassen und keiner interessiert sich dafür, wie es Ihnen eigentlich geht? Willow ermöglicht es, aus dem Schmollwinkel herauszukommen und selbst die Initiative zu ergreifen. So finden Sie auch bei anderen wieder Gehör und echtes Verständnis.
  • Mit der wenig schmeichelhaften Umschreibung des „Fußabstreifers“ hat Dr. Bach die Blüte Centaury charakterisiert. Sie ist dann die richtige Wahl, wenn Sie den Eindruck haben, dass andere sich auch aus Bequemlichkeit auf Sie verlassen. Centaury erleichtert es, ein „Nein“ freundlich und doch deutlich zu sagen.
  • Sie machen und tun, sind fleißig und immer da. Trotzdem haben Sie immer das Gefühl, dass Sie es eigentlich noch besser machen könnten oder müssten. Immerzu sitzt Ihnen ein schlechtes Gewissen im Nacken. Sie entschuldigen sich oft, auch für Dinge, zu denen Sie nichts können. Lassen Sie sich mit Hilfe von Pine die Last von den Schultern nehmen.
  • Es fällt Ihnen schwer, die Körperpflege Ihrer Angehörigen zu übernehmen. Manchmal nehmen Ekel und Abscheu überhand. Hier kann Crab Apple das Gefühl der Aversion abmildern.

Es gibt rund 293 Millionen an Mischungsvarianten. Wenn Sie sich in keiner der o.g. Beschreibungen wiedergefunden haben, lohnt sich in jedem Fall ein Blick auf die anderen 33 Konzentrate.

Rescue Remedy

Erste Hilfe bei akutem Stress. Fünf Konzentrate sind die Grundlage für Dr. Bachs klassische Notfallmischung in Tropfenform: Star of Bethlehem für Schockzustände, Rock Rose für starke Angst und Panik, Cherry Plum für die Angst vor Kontrollverlust, Impatiens für Unruhe und Clematis zum Ausgleich des Gefühls der Hilflosigkeit und Verträumtheit.

Rescue Remedy als Spray

Ein Notfall ist nicht vorhersehbar. Auch das plötzlich auftretende Gefühl einfach nicht mehr zu können ist eine akute Krise. Rescue Spray passt in jede Tasche und ist durch seine leuchtend gelbe Kappe immer schnell zur Hand.

Dosierung der Bachblüten

Wasserglasmethode: Zwei Tropfen (von Rescue vier Tropfen, bzw. zwei Sprühstösse) des gewählten Konzentrats in ein Glas Wasser geben und schlückchenweise trinken. Statt Wasser können Sie auch jedes andere Getränk, z.B. Saft oder Tee verwenden. Bereiten Sie so häufig ein Getränk zu, bis es Ihnen wesentlich besser geht. Sie können bis zu sieben verschiedene Konzentrate bei dieser Methode verwenden.

Einnahmeflasche: Für die längere Einnahme einer Bachblüten-Mischung werden zwei Tropfen jedes ausgewählten Konzentrats (maximal sieben) in eine 30ml-Pipettenflasche gegeben und mit stillem Wasser aufgefüllt. Hiervon mindestens vier Mal pro Tag vier Tropfen einnehmen. Das Fläschchen reicht für ca. drei Wochen.

Sie können die Bachblüten-Konzentrate so lange anwenden wie Sie möchten. Bachblüten haben keine Neben- oder Wechselwirkungen, machen nicht abhängig und können nicht überdosiert werden.

Inhaltlich Verantwortlicher für diesen Artikel:
Katja Bähr | 96049 Bamberg
Internet: http://www.bachbluetengarten.de


Sie möchten einen Kommentar oder eine Ergänzung zu diesem Artikel hinzufügen?
Tragen Sie hier Ihren Kommentar ein und klicken Sie auf "Kommentar jetzt abschicken!". Nachdem wir Ihren
Eintrag geprüft haben werden wir diesen freischalten.
Ihr Name:
Ihre eMail-Adresse:
Ihr Kommentar:
Sicherheitscode:
Sicherheitscode eingeben:




 

Impressum / Datenschutz / Haftungshinweise | Werbung
Kontakt: info@naturheilkunde24.com

(C)opyright naturheilkunde24.com
Alle Rechte vorbehalten!