Benutzerdefinierte Suche
Suchen Startseite Inhaltsverzeichnis Kontakt

Bachblüten bei Arbeitslosigkeit

Eingespart, abgebaut, gekündigt

Im Jahr 2008 waren in Deutschland im Durchschnitt 3,3 Millionen Menschen ohne Arbeit. Für die Betroffenen häufig eine nur schwer zu ertragende Situation. Viele weitere sind vom Verlust ihres Arbeitsplatzes bedroht. Die Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl und die Achtung vor der eigenen Leistung können fatal sein und dürfen nicht unterschätzt werden.

Die Bachblüten

Der englische Arzt Dr. Edward Bach bereitete in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts aus den Blüten wild wachsender Pflanzen und Bäume die 38 Original Bachblüten-Konzentrate zu. Sie dienen der Stabilisierung des seelischen Gleichgewichts und unterstützen vorbeugende Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit.

Sie können Bachblüten einzeln anwenden oder sich eine Blüten-Mischung zusammenstellen, die an Ihre derzeitige Gefühlslage angepasst ist. Bachblüten sind frei von Neben- oder Wechselwirkungen und machen nicht abhängig. Es sind keine Einschränkungen oder Veränderungen in Ihrer Ernährung notwendig.

Ein Fläschchen Sonnenschein

Mit innerer Zuversicht und dem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten fällt es leichter, durch eine schwierige Zeit hindurchzugehen. Manchmal schafft man es nicht allein. Dr. Bachs Assistentin, Nora Weeks, hat einmal eins der Konzentrate (Gorse) als ein Fläschchen Sonnenschein bezeichnet. Im folgenden stelle ich Ihnen fünf Einzelmittel vor, die oft in Gesprächen zum Thema Jobverlust empfohlen werden konnten.

Hilfreiche Bachblüten

Einzelmittel (nachfolgend fünf Beispiele von insgesamt 38 Einzelmitteln)

  • Trotz Zeitungsmeldungen und Fernsehberichten kommt die eigene Kündigung unerwartet. Wenn Sie sich fühlen, als hätte Ihnen jemand den Boden unter den Füssen weggerissen, ist Star of Bethlehm das Sprungtuch unter den Bachblüten. Schockierende Erlebnisse werden besser verkraftet und man findet aus tiefer Traurigkeit wieder heraus.
  • Sie fühlen sich abgeschoben und haben innerlich mit der Situation abgeschlossen. Von sich aus machen Sie gar nichts mehr. Um jemand anderem einen Gefallen zu tun, probieren Sie vielleicht noch dies oder jenes, sind aber überzeugt davon, dass es sowieso nichts bringen wird. Hier kann Ihnen Gorse helfen, wieder zuversichtlicher zu werden.
  • Die anderen interessieren sich nicht für Sie; keiner fragt mal, wie es Ihnen geht. Beleidigt ziehen Sie sich zurück und lecken die eigenen Wunden. Sie denken, dass Sie das wirklich nicht verdient haben. Willow kann Ihnen helfen, neues Interesse am Leben zu gewinnen und so aktiv wie früher zu werden.
  • Sie trauen sich selbst nichts mehr zu und rechnen schon mit dem nächsten Fehlschlag? Sie gehen davon aus, dass andere es sowieso besser können und probieren es erst gar nicht? Probieren Sie doch mal aus, wie es sich anfühlt, wenn man sich doch traut. Larch kann Ihnen dabei den Rücken stärken.
  • Sie haben Angst vor der Zukunft, Angst vor finanzieller Not oder Angst krank zu werden? Im Stillen tragen Sie dieses Gefühl mit sich herum und behalten es für sich. Nutzen Sie Mimulus, um sich endlich innerlich weniger belastet und mutiger zu fühlen.

Ihnen geht es aber ganz anders als in den oben beschriebenen Beispielen? Bach- Blüten sind einfach in der Anwendung und lassen sich in über 2,93 Mio. Varianten kombinieren. Da lohnt sich der Blick auf die weiteren 33 Blüten auf jeden Fall. Sie finden sie z.B. auf der website www.bachbluetenwissen.eu

Wenn Sie momentan unter starker innerer Anspannung stehen, empfehle ich Ihnen

Rescue Remedy Tropfen oder Spray

Fünf Konzentrate sind die Grundlage für Dr. Bachs klassische Notfallmischung in Tropfenform: Star of Bethlehem für Schockzustände, Rock Rose für große Angst und Panik, Cherry Plum für die Angst vor Kontrollverlust, Impatiens bei starker innerer Unruhe und Clematis zum Ausgleich des Gefühls der Hilflosigkeit und Verträumtheit.

Dosierung

Wasserglasmethode: Zwei Tropfen (von Rescue Remedy vier Tropfen, bzw. zwei Sprühstöße) des gewählten Konzentrats in ein Glas Wasser geben und schlückchenweise trinken. Statt Wasser können Sie auch jedes andere Getränk, z.B. Saft oder Tee verwenden. Bereiten Sie so häufig ein Getränk zu, bis es Ihnen spürbar besser geht. Sie können bis zu sieben verschiedene Konzentrate bei dieser Methode verwenden.

Einnahmeflasche: Für die längere Einnahme einer Bachblüten-Mischung werden zwei Tropfen jedes ausgewählten Konzentrats (maximal sieben) in eine 30ml-Pipettenflasche gegeben und mit stillem Wasser aufgefüllt. Hiervon mindestens vier Mal pro Tag vier Tropfen einnehmen.

Sie können die Bachblüten-Konzentrate so lange anwenden wie Sie möchten. Bachblüten haben keine Neben- oder Wechselwirkungen, machen nicht abhängig und können nicht überdosiert werden.

Wenn Sie Fragen haben oder mehr über die Bachblüten wissen möchten, kontaktieren Sie einen ausgebildeten Bach-Practitioner (BFRP Bach Foundation registred practitioner): eine vollständige und aktuelle Liste finden Sie unter www.bachbluetenwissen.eu.

Machen Sie es einfach – Sie können sich nur Gutes tun!

Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Katja Bähr

 

Inhaltlich Verantwortlicher für diesen Artikel:
Katja Bähr | 96049 Bamberg
Internet: http://www.bachbluetengarten.de


Sie möchten einen Kommentar oder eine Ergänzung zu diesem Artikel hinzufügen?
Tragen Sie hier Ihren Kommentar ein und klicken Sie auf "Kommentar jetzt abschicken!". Nachdem wir Ihren
Eintrag geprüft haben werden wir diesen freischalten.
Ihr Name:
Ihre eMail-Adresse:
Ihr Kommentar:
Sicherheitscode:
Sicherheitscode eingeben:




 

Impressum / Datenschutz / Haftungshinweise | Werbung
Kontakt: info@naturheilkunde24.com

(C)opyright naturheilkunde24.com
Alle Rechte vorbehalten!